„Straßenmusik in Halle ist für mich das Schönste“

Musik ist in Halle etwas Besonderes. Das merkt Hannes jedes Mal, wenn er den Gitarrenkoffer öffnet. Durch die Straßenmusik ist er viel gereist. In anderen Städten brauchen MusikerInnen eine Genehmigung, um auf der Straße zu spielen. „In Halle darf ich überall spielen, muss nur darauf achten, dass ich nach 30 Minuten den Platz wechsle. Das ist den anderen KünstlerInnen gegenüber nur fair. Für mich ist das ein großartiges Zeichen. Die Stadt ist meine Bühne. Musik ist in Halle willkommen“, sagt Hannes. 

„In Halle gibt jeder etwas“

Während Hannes die Saiten zupft, rücken die Menschen zusammen. Sie wünschen sich Lieder, einige von ihnen tanzen. Wenn Hannes in der Leipziger Straße seine Lieder spielt, dann werfen ihm die unterschiedlichsten Leute etwas in den Koffer. „Halle ist bunt. Alte und junge Leute bleiben stehen, Menschen aus allen Klassen und jeder Herkunft. Ich habe das Gefühl, in Halle erfährt meine Musik eine größere Wertschätzung. In anderen Städten geben mir meistens die älteren Menschen etwas. In Halle gibt jeder etwas und das finde ich sehr schön.“

„Ich schenke den Menschen in Halle ein Lied“

Hannes spielt neben seiner Ausbildung an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein besonders gern in der Leipziger Straße. Am kleinen Brunnen direkt vor der Kirche verweilen die Menschen auf Sitzbänken und lauschen seinem Spiel. Andere BesucherInnen von Halle gehen durch die Leipziger Straße in die Innenstadt. Schritt für Schritt offenbart die Stadt ihre Schönheit und gibt den Blick auf den Roten Turm frei. Viele der BesucherInnen erwarten im ersten Moment keine Musik. „Sobald sie mich hören, verändert sich etwas. Ich habe das Gefühl, dass sie es schön finden. Musik verändert das Gemüt. Es fühlt sich gut an, den Menschen ein Lied zu schenken. Wenn ich sie dann noch zum Tanzen bringe, denke ich, so müsste es immer sein. Ab und zu spiele ich auch in kleinen Bars in Halle. Aber das Spiel auf der Leipziger Straße ist für mich bis heute das Schönste.“

Für den einen sind es die Bühnen der Clubs oder Bars. Hannes’ Bühne ist die Leipziger Straße. In Halle wird immer irgendwo etwas gespielt und sei es ein kleines Sofakonzert im Café nebenan. Wer die Stadt besucht, sollte seine Ohren offenhalten.