Kultur da, wo man sie nicht erwartet

Dafür braucht es keinen Prunk und Glamour, sondern nur einen Ort an dem Menschen sich begegnen und Denkanstöße, in welcher Form auch immer, die begeistern, bewegen oder zum Meinungsaustausch anregen. Natürlich lieben wir unsere Kulturhäuser und Bars und Clubs in Halle an der Saale. Aber um Kulturveranstaltungen wirklich allen zugänglich zu machen, braucht es mehr als das. Warum also Kultur nicht mal anders Denken und an Orte bringen, wo man sie nicht erwarten würde?
Genau das hat sich das Freiraumbüro in Halle zur Aufgabe gemacht. Ihr Ziel ist es, Leerstände und Potentiale in der Stadt zu identifizieren an, für kreative Menschen, die Raum für ihre Projekte und Veranstaltungen suchen, zu vermitteln. Damit ist das Freiraumbüro quasi eine Dolmetscherin zwischen Stadtverwaltung, Politik und der kreativen Szene in Halle.

Gegründet und kurz darauf ausgezeichnet

Gegründet wurde das Kompetenzzentrum „Freiraumbüro“ im Oktober 2020 und läuft unter der Führung von Dr. Anett Krause und Lydia Viloria als Projekt der Goldenen Rose. Ein gutes halbes Jahr nach der Gründung gab es im Mai 2021 bereits die erste Auszeichnung beim bundesweiten Wettbewerb „Kooperative Stadt“ für die Zusammenarbeit mit dem Jugendprojekt „meinehood_halle – Jugendliche verändern ihre Stadt“, bei dem der Ausbau des Schulhofs des Lyonel-Feininger-Gymnasiums sowie der Aufbau eines selbstorganisierten Jugendzentrums erwirkt wurden. Bei der Preisverleihung wurde die Vorreiterfunktion des gesamtstädtischen Freiraum-Konzepts betont. Dank dem Freiraumbüro können gemeinwohlorientiert-kreative Ideen gebündelt und Räume in der Stadt dafür aktiviert werden. Wenn das kein Grund ist, auf die engagierten Kulturschaffenden dieser Stadt stolz zu sein, was dann?!

Literatur im Garten im Juli '21

Das Freiraumbüro hat noch viel mehr spannende und innovative Projekte in Planung. Deshalb hier noch ein wunderbarer Veranstaltungstipp für diesen Sommer in Halle (Saale):

Vom 8. -15.Juli 2021 wird die Veranstaltungsreihe Literatur im Garten stattfinden. Natürlich steckt auch hinter diesem Projekt das Freiraumbüro gemeinsam mit Stadtverband der Gartenfreunde. Hierbei handelt es sich um ein Lesefestival der besonderen Art, beziehungsweise an ganz besonderen Orten!

Im gesamten Stadtraum gibt es zahlreiche Gartenanlagen und in vielen von ihnen stehen Gartenlokale oder Vereinsheime leer und viele Kleingärtner:innen wünschen sich, dass dort endlich mal was los ist. Im Rahmen von „Literatur im Garten“ wird jeden Tag ein anderer dieser Orte aus dem Dornröschenschlaf geweckt und zu einer Bühne für Autor:innen, Schauspieler:innen und Poetry Slammer:innen.

Für dieses einzigartige Projekt haben sich eine ganze Reihe von Akteur*innen aus der halleschen Literaturszene zusammengeschlossen. So entstand das Programm in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Halle, dem Mitteldeutschen Verlag, den Buchhandlungen heiter bis wolkig, dem Fachbereich Kultur der Stadt Halle, der Wörterspeise, den freien Theatern Varomodi, der Volksbühne Kaulenberg und dem Hörspiel auf Verlangen. Mit einer bunten Mischung aus Lesungen, Theateraufführungen und Poetry Slam sollen Neugierige und Kulturbegeisterte in die Gartenanlagen Halles gebracht werden. Das Lesefestival ist sowohl ein Gewinn für die Stadt als auch für ihre Kulturschaffenden. Zum einen gibt es nach der langen Corona-Kultur-Durststrecke für Autor:innen und Kreative endlich wieder Bühnen zum bespielen zum anderen erstrahlen bisher versteckte Orte unserer Stadt in neuem Glanz und laden dazu ein, in Zukunft mit Leben gefüllt zu werden.

Projekte wie das Freiraumbüro sind es, die Halle so bunt und lebenswert machen. Wenn du auch endlich wieder Livekultur erleben möchtest oder eine andere Seite von der Stadt erleben willst, solltest du dir das nicht entgehen lassen! Und natürlich solltest du unbedingt verfolgen, was die engagierten Leute vom Freiraumbüro gemeinsam mit den Kulturschaffenden in dieser schönen Stadt noch so auf die Beine stellen können.

Freiraumbüro Halle Freiraumbüro Halle
Freiraumbüro Halle Freiraumbüro Halle

Mehr Informationen findet ihr unter: www.freiraumbuero-halle.de/aktuell